Foto: Thomas-Peschel-Findeisen

 

Ein Songpoet, der auch die Zwischentöne findet, eine klassische Cellistin, die über den Tellerrand des Orchesters hinausschaut und ein versierter und kreativer Jazz-Gitarrist laden ein!
Das Münchner Trio bietet Songs und Texte, meist in deutscher Sprache und aus eigener Feder, die gleichzeitig berühren und unterhalten, Geschichten erzählen und zum Träumen, zum Genießen, zum Mitswingen aber auch zum Querdenken einladen!
Eigenständig, poetisch, differenziert!

Mal zärtlich versponnen, mal leidenschaftlich!


Die Musik von Café Voyage macht Mut , das eigene Leben 'auszuprobieren, etwas zu wagen und sich nicht auf Second-Hand-Erfahrungen einzulassen!'

(Süddeutsche Zeitung, März 2016)

'Wenn Sie wirklich reisen wollen, dann sollten Sie dem Trio  Café Voyage zuhören!'

(Süddeutsche Zeitung, Januar 2016)

 'Dafür greifen die drei Musiker ... auf ein schier endlos wirkendes Reservoir ... von stilistischen Einflüssen zurück, auf eigene und fremde Texte und Melodien - und das in fünf Sprachen: Deutsch, Bayrisch, Englisch, Italienisch und Französisch.'

(Süddeutsche Zeitung, Januar 2017)

 

Cello trifft eine funky Gitarre, Gypsy-Rhythmus ein französisches Chanson!

'Alles g'hört zum Ganzen ...und die Musi g'hört zum Danzn!'

'Nicht drüber nachdenken, wie die Schokolade schmeckt, sondern sie probieren und genießen!

La vita è bella! Capito?

 

 

 

                                                   


Günter Renner

       

Gesang, Gitarre, Songs,Texte, Ukulele, Percussion,

Bluesharp

Maria Friedrich

 

 Cello, Gesang

Klemens Jackisch

 

Gitarre, Gesang, Songs,