Liebe Freunde von Café Voyage!

Wegen der 'Corona-Krise' sind natürlich alle Konzerte bis einschließlich April abgesagt oder verlegt! Bitte schaut auf der Seite 'Auftritte', welche neuen Termine es nach der Krise für euch gibt! 

Herzliche Grüße ...und bitte bleibt gesund!


                                                                    Produziert von 'Stadtshow Videoproduktion München'


Wir freuen uns, dass am Freitag, den 24.01.20 das erste Lied unsrer neuen CD 'Café Voyage: Milch und Honig' (Label: smart und nett, Veröffentlichung Ende des Jahres) erschienen ist und bereits in mehreren Online-Portalen wie Spotify, iTunes.....erworben wird! 'When the night has come' - ein reines Intrumentalstück, eine Jazz-Ballade mit Maria Friedrich (Cello), Klemens Jackisch und Günter Renner (beide Gitarre) und als Gast Jan Falckenberg (Percussion)!
Hört doch mal rein und genießt!
https://www.youtube.com/watch?v=HiIH4nymPig


Hier eine Pressemitteilung zu 'When the night has come'!

 

When the Night has Come – der musikalische Feierabendstart von Café Voyage

 

 

Smart & Nett

Smart & Nett

“When the Night has Come" ist der ideale Begleiter in den Feierabend. Das Cello und die beiden Gitarren tragen ebenso entspannt wie beschwingt vom eben noch quirligen Alltag in die „blaue Stunde“. Man spürt förmlich die Anspannung abfallen, möchte die Füße hoch legen und einen angenehmen Abend genießen. Die Atmosphäre erinnert an einen schönen Ort, an eine laue Brise, in der ein paar bunte Lampions schaukeln. Vielleicht darf es auch ein warmes duftendes Bad sein? Es würde zum kommenden Album „Milch & Honig“ passen

Die chillige Melodie aus Latin-Jazz mit Salsa-Elementen lädt zum Träumen ein - durchaus auch in geselliger Runde.
Die Single „When the Night has Come“ von Café Voyage ist am 17. Januar 2020 im Münchner Label Smart & Nett Entertainment erschienen. Dieser erste Vorgeschmack macht reichlich Appetit auf das Album „Milch & Honig“, mit dem das Trio um Maria Friedrich (Cello), Günter Renner (Gitarre) und Klemens Jackisch (Gitarre) in das weltmusikalische Schlaraffenland führen.